Imagefilm
Home Über uns Imagefilm Infrastruktur Landschaftspflege Rübelandbahn Kontakt Impressum

Maßnahmen zur Landschaftspflege


Erhaltung von Kopfweiden


Verbesserung der touristischen Infrastruktur durch Erhaltung der Kopfweiden und anderem bachbegleitendem Grün

Die regelmäßige Pflege der Kopfweiden, bezogen auf Zeiträume von 3 - 6 Jahren, ist ein wichtiger Bestandteil zum Erhalt dieser Wuchsform. Sie beschränkt sich auf das fachgerechte „Köpfen“ der Weiden. Dabei werden, von geschulten Motorsägenführern, die Äste über dem Kopf gekürzt. Es ist eine notwendige Maßnahme innerhalb der o. g. Zeiträume, anderenfalls würden die Äste eine ausladende Krone bilden, unter der die Weide auseinanderbrechen kann, was ebenfalls zur Zerstörung der Wuchsform führen würde.

Die 12 Teilnehmer wurden in 2 Arbeitsgruppen aufgeteilt um den zeitgleichen Einsatz im Umfeld der Gemeinden Wasserleben und Veckenstedt zu ermöglichen.

Die Arbeiten wurden in Wasserleben, entlang des Ochsenbachs, und in Veckenstedt, entlang des Rammelsbachs durchgeführt.

Die Uferbereiche der Bachläufe wurden von Schnittgut beräumt, um Wasserstaus zu vermeiden. Das anfallende Schnittgut wurde verbrannt.

     

Erhaltung von Bergwiesen


Erhaltung und Offenhaltung von Bergwiesen und Trockenrasenflächen, Beseitigung von Sukzessionsflächen zum Orchideenschutz und anderer seltener Arten

Der Harz, speziell der Oberharz, ist berühmt für seine artenreichen Bergwiesen. Sie gehören zu den besonders wertvollen und schützenswerten Vegetationstypen und sind die Heimat zahlreicher gefährdeter oder nur noch hier anzutreffender Tier- und Pflanzenarten.

Im Zeitraum vom 12.10.2009 bis zum 19.03.2010 wurden 15 Teilnehmer in folgenden Einsatzgebieten beschäftigt:

• Schmiedeberg, Rübeland, Hirschbrunnen, Elbingerode, Ziegenberg, Heimburg

Entsprechend der Maßnahmebeschreibung wurden die Kiefernsukzession zurückgedrängt. Es wurden Mäharbeiten durchgeführt, das Mähgut wurde abgefahren.

Die Ergebnisse zeigen, dass sich durch die wiederkehrende Mahd mit Abfuhr des Mähguts( fast ausschließlich manuell) artenreiche, blühende Bergwiesen eingestellt haben.

      

Ü 58